Mit Mehl gegen ein Flughafenprojekt

In Wien gibt es derzeit das „Das 3. Piste-Mehl“, das ist eine Aktion gegen eine weiter Landebahn des Wiener Flughafens, die gut aufzeigt, wie verzahnt die verschiedenen Themenbereiche sind.

Logo von dem widerständigen Mehl

Aus der Internetseite systemchange-not-climatechange.at dazu : „Trotz eingebrochener Flugzahlen und Klimakrise hält der Flughafen Wien-Schwechat an seinen fahrlässigen Ausbauplänen fest. Wir fordern die rote Klimaampel für die 3. Piste. In Zeiten der Klimakrise stehen wir entschlossen gegen klimaschädliche Großinfrastrukturprojekte, hier und anderswo! Fight every crisis!
Mehr Infos zu 3. Piste & Flugverkehr  hier.

Der Bio-Weizen, der in Handarbeit zu Mehl gemahlen wird, stammt von einem Ackerland, das zu den fruchtbarsten Böden in Österreich gehört und für die geplante 3. Piste zubetoniert werden soll. Landwirt*innen drohen durch den Flughafenausbau ihre Lebensgrundlage zu verlieren.

Wir sind ein Zusammenschluss von lokalen Produzent*innen (Landwirtschaft, Mühle), Bewohner*innen und Bürger*inneninitiativen der Region um den Flughafen Wien-Schwechat, sowie Aktivist*innen von “System Change, not Climate Change!”.

Wir möchten dass Ernährung regional gesichert ist und kleinstrukturiert und biologisch angebaut wird, wertvolle Böden geschützt, Flugverkehr und Lärm reduziert und umweltfreundliche Verkehrsalternativen gefördert werden – damit solidarische Gesellschafts- und Wirtschaftsformen aufblühen können!Unterstützen & aktiv werden

  • Werde aktiv bei
  • Unterstütze unser Projekt mit einer Spende – Verwendungszweck „Pflugfeld“ „

Es macht keinen Sinn den Weizen hier zu vertreiben, deswegen wird es ihn NICHT bei Schnittstelle geben, aber auf spannende Projekte will ich doch immer gerne hinweisen. Und das Thema Fliegen habe auch schon vor zwei Jahren in der Rundmail auch bearbeitet und auf die Broschüre: Grünes Fliegen – gibt es das? hingewiesen, die gibt es hier zum Download

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.