Videos /Film

Film Geschmack der Hoffnung – Taste of Hope (über Scop Ti) im Fernsehen

Heute am Dienstag den 17.11. ab 23:00 Uhr auf dem Sender 3sat. läuft der 70 minütige französische Dokumentarfilm.
Im Jahr 2010 gab Unilever die Schließung eines profitablen Teeverarbeitungs- und Verpackungswerks in Südfrankreich bekannt. Die Angestellten wehrten sich gegen die Schließung. Nach über drei Jahren des Widerstands feierten die Arbeiter ihren Sieg gegen das multinationale Unternehmen und wurden Eigentümer der Fabrik. Kann dieses alternative Projekt in einem übersättigten, hart umkämpften Markt realisierbar sein? Denn mit der Übernahme des Unternehmens und der Produktion unter der Kontrolle der Arbeiter hat ein neuer Kampf begonnen.

Filmtipp zum Thema Saatgut-konzerne

Im letzten Newsletter der Kampagne für Saatgutsouveränität wird ein Film empfohlen, der gut Schnittstelle und zum Bio-Div-Abo passt. Im Abo geht es ja um Alternativen zu konventionellem Saatgut und der dessen Produktion. Im Film wird ein Blick auf die konventionelle Saatgutgewinnung in Indien u.a. für Europa geworfen. Aus dem Newsletter: „ ….. ‚Das Saatgut-Kartell‘

… die französische Doku ‚Das Saatgut-Kartell‘. Der ersten Teil geht der Fragen von Formen und Zielen der Züchtung nach, vor allem geht es um den erheblichen Nährstoffverlust bei langlebigen Hybridsorten.

Lebensmittel – politische Querverweise – gegen Plastikwasserflaschen

Die Wasserwerke Duisburg haben ein Werbevideo gemacht und ihr Leitungswasser abgefüllt. Das wurde hip verpackt und nach Evian gefahren und nebenbei wird der Wahnsinn der Plastikflaschen erklärt. Super Video!

ich verstehe es wirklich nicht warum z.B. in Berlin menschen der Meinung sind Wasser in (Plastik) Flaschen zu kaufen, das Leitungswasser ist doch bester Qualität!

Update – 10. Juni 2020 – Das Video ist nur noch zum Anschauen, wenn du bei Youtube angemeldet bist. Ein Schelm wer da denkt das das was Evian zu tun hat?

Lebensmittel – politische Querverweise

Gefunden bei labournet.tv „Ausbeutung mit Bio-Siegel

Der Film ist in spanisch mit dt. UT, 2 min aus 2020

Die Arbeitsbedingungen im Bio-Sektor sind in vielen Fällen nicht besser als in der konventionellen Gemüseproduktion. Jüngste Vorfälle in einem der größten Bio-Unternehmen in Almería namens HaciendasBio veranschaulichen die Zustände:

Hunger.Macht.Profite goes online! – Filmfestival

Hunger.Macht.Profite - Filmfestival goes online!

Von 4. April bis 2. Mai könnt ihr die Filme von Hunger.Macht.Profite. streamen

Aus der Ankündigungsmail: „Wir freuen uns, dass die 10. Ausgabe von Hunger.Macht.Profite. nun doch online statt finden kann. Die kritische Dokumentarfilme können in der Mediathek „Filme für die Erde“ auf Spendenbasis jederzeit gestreamt werden.

Vorführung des Films „WHEN TOMATOES MET WAGNER “

Filmplakat

Am Montag, den 03.02.2020 um 19 Uhr läuft im Tschechische Zentrum Berlin der Film „When Tomatoes Met Wagner“.
Das Tschechische Zentrum Berlin ist in der Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße.
Der Film läuft in der Originalversion mit englischen Untertiteln, bei freien Eintritt.
(Anmerkung, der Film ist super, unterhaltsam und lustig. Ich habe ihn 2019 bei der Berlinale gesehen und war beeindruckt!)
„When Tomatoes Met Wagner“ (Griechenland 2019, 72 min.) Regie: Marianna Economou
„Das griechische Dorf Elias, von der Wirtschaftskrise hart getroffen, steht kurz vor dem Aussterben. Die beiden Cousins Christos und Alexandros beschließen, unterstützt von den Großmüttern des Dorfes, ihr Glück mit biologischem Tomatenanbau zu versuchen. Geheimrezept für ihre Tomatensauce ist dabei die Musik von Wagner, mit der die Tomaten auf den Feldern beschallt werden. ‚When Tomatoes Met Wagner‘ kontrastiert die absurde Diskrepanz zwischen Produktionsbedingungen und Markterwartungen mit der inspirierenden Motivation von Menschen, die trotz allem weitermachen wollen.“

Junkerland in Bauernhand Nr. VI – Soliparty

Soliparty für Umweltaktivist*innen in Honduras mit Fotoausstellung, Live-Musik und Djs am 15.11.2019, ab 22:00 NY 59 im Bethanien*
Honduras-soli-party-2019 10 Jahre sind seit dem Militärputsch in Honduras vergangen, das sind 10 Jahre Widerstand von indigenen und kleinbäuerlichen Organisationen gegen massiven Landraub durch Bergbau, Wasserkraftwerke und Agroindustrie.
Mit der Soliparty rufen wir zu internationaler Solidarität mit den Aktivist*innen in Honduras auf, die sich gegen die Unternehmen und die korrupte Regierung wehren. Dafür werden sie kriminalisiert, verfolgt, verhaftet und ermordet, wie dies aktuell in Guapinol, Dpt. Colón der Fall ist. Wegen der Proteste gegen …

mal wieder ein Video …. (grob gesagt geht es um Lebensmittel)

Das Bohemian Browser Ballett titelt etwas großspurig „Das größte Verbrechen unserer Zeit“. Aber vielleicht trieft es damit doch die Wahrnehmung einiger Menschen in diesem Land ……

Anderes Thema, auch nicht mit Lebensmitteln, aber das mit dem Kanonen auf Spatzen schießen trifft es ganz gut ein Artikel zu Adbusting und deren Verfolgung …..

Vorführung des Films „WHEN TOMATOES MET WAGNER “

when-tomatos-met-wagner-film Am Freitag, den 13.09.2019 um 20 Uhr läuft im Kompostkino der Film „When Tomatoes Met Wagner“.
Das Open Air at Kompostkino ist im Prinzengarten in der Wohnungsgenossenschaft Prinzenallee 58 in 13359 Berlin. Im Falle von Regen bei bi’bak selber, was in der Prinzenallee 59 ist.
Der Film läuft in der Originalversion mit englischen Untertiteln, bei freien Eintritt.
(Anmerkung, der Film ist super, ich habe ihn bei der Berlinale dieses Jahr gesehen und war beeindruckt!)
When Tomatoes Met Wagner (Griechenland 2019, 72 min.) Regie: Marianna Economou
„Das griechische Dorf Elias, von der Wirtschaftskrise hart getroffen, steht kurz vor dem Aussterben. Die beiden …

Filmtipp Punkovino

Ein ausschnitt aus der letzten Rundmail von Schnittstelle.
punker-wein „Auf Arte, beziehungsweise in der Mediathek, gibt es gerade eine Serie von Kurzportraits von Naturweinproduzierenden, die Reihe heißt Punkovino. Ich habe noch nicht alle Folgen gesehen, fand aber bisher alle spannend. In Teil drei geht es um Klassifizierung von Wein, Regionen, alten Sorten, … echt spannend.
Die Beschreibung bei Arte heißt dann auch: „Eine Tour durch Europa, auf der Suche nach den Punks unter den Weinbauern: Frauen und Männer, die Wein so natürlich wie möglich produzieren möchten. Ohne chemische Inhaltsstoffe, ohne industrielle Produktion und ohne Herkunftssiegel. …“
Zu sehen unter arte.tv/de