Radio – Landgrabbing in Ostdeutschland:

Fundstück bei Freie Radios Net. „Die Landschaft um Halle herum ist geprägt von großen Landwirtschaftlichen Flächen die sich monoton über Kilometer erstrecken. Wie im Rest von Sachsen Anhalt und auch Sachsen und Thüringen. Große Flächen auf denen Monokulturen angebaut werden sind machen nicht nur die Landschaft eintönig. Sie sind auch schlecht für die Umwelt. Das die Landwirtschaft in Mitteldeutschland wenig vielfältig ist hat viel mit Landwirtschaftspolitik zu tun. Auch wenn bei Landwirtschaftspolitik meistens über die Agrarpolitik der EU geredet wird lohnt sich ein Blick in die Bundesländer. Hier gibt es viel Gestalltungsspielraum für Agrarpolitik. Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) ist ein Zusammenschluss kleiner und mittlerer landwirtschaftlicher Betriebe. Die AbL Mitteldeutschland will das sich in der Landwirtschaftspolitik in Mitteldeutschland etwas verändert. Mit einer Crowdfunding-Kampagne soll eine Vollzeitstelle für politische Arbeit finanziert werden, die in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt Lobbyarbeit für sozial und umweltverträgliche Landwirtschaft macht.“ Zu hören bei freie-radios.net
direkter Link zum hören,
freie-radios.net -landgrabbing



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.