„wir haben es Satt“ Demo 2022 – update

Demoschild für Ernährungssouveränität!

Es wird auch dieses Jahr, Pandemie-bedingt, leider keine „Wir haben es satt!“-Demo in diesen Januar in Berlin geben. Auch wenn es nach wie vor viele Gründe gibt gegen die vorherrschende Agrarpolitik zu Demonstrieren, einen Aufruf zur der eigentliche geplanten Demo unter dem Motto „Neustart Agrarpolitik jetzt!“ ist für die breite des Bündnisses wieder sehenswert. Die Demonstration wird im Sommer nachgeholt. Am 22. Januar wird es eine Trecker-Parade geben. Das Bündnis schreibt dazu „Wir werden im politischen Berlin präsent sein und mit einem kraftvollen Bild die Agrarwende fordern werden – ohne Menschenmassen, aber natürlich mit einer Treckerkolonne.“ An dem Tag gibt es auch wieder einen Soup&talk, das ist ein Nachmittag an dem sich verschiedene Initiativen rund um die Agrarwende vorstelle, in einem lockeren Format. Leider auch dies wieder Online, Infos dazu findest du hier.

Der große Online-Staffel-Lauch für die Agrarwende – da müsst ihr dabei sein!

Und es gibt auch was zum „mitmachen“, die Aktion Staffel-Lauch.

Die könnt ihr nutzen um damit virtuell, ein Schild hochzuhalten, in dem Ihr eure Forderungen für eine andere Landwirtschaft, eine enkeltaugliche Ernährung, gegen den Lobbyismus der Lebensmittelindustrie, gegen die Digitalisierung – von Seiten der Industrie – in der Landwirtschaft oder für Ernährungssouveränität zu demonstrieren. Ihr braucht nur eine Kamera, einen Lauch und einen Slogan. Wie’s geht, steht hier wir-haben-es-satt.de/mitmachen/staffellauch/. Einsendeschluss der Videos ist der 18.01. Macht Videos mit euren Freund_innen ( Vorgabe ist aber das nur eine Person im Bild ist ;-( ) und sagt es weiter!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.